• 1_v2

    11

familie

Gutes Trinkwasser

Wie entsteht wertvolles Trinkwasser?

Regenwasser ist schon seit Urzeiten leicht sauer. Es sickert durch das Erdreich, das als natürlicher Filter dient und wird unterwegs mit Mineralien angereichert. Dieses leicht basische Wasser gilt als gutes Trinkwasser.

Situation Heute

Leider sind unsere Böden grösstenteils durch Chemikalien belastet. Pestizide, Medikamentenrückstände, Schwermetalle, Chlor, Asbestfasern, organische Verbindungen, Bakterien, Viren u.v.m. können bis ins Leitungswasser gelangen. Laut einer Studie der Welt-Gesundheits-Organisation können bis zu 2'000 Fremdstoffe im Trinkwasser vorkommen. Zirka 200 davon sind gesundheitsschädlich. Die Behörden sind sich der Problematik bewusst. Aber bis mögliche Lösungen evaluiert und umgesetzt sind, können Jahre, wenn nicht Jahrzehnte vergehen.

Wasseraufbereitung

Es macht durchaus Sinn Leitungswasser so aufzubereiten, dass man es bedenkenlos verwenden kann. Erstens belasten Getränkeverpackungen die Umwelt und müssen mit hohem Energieverbrauch produziert und transportiert werden. Zweitens verwenden wir Leitungswasser auch zum Kochen und es sollte auch dafür von hoher Qualität sein. Denn was nützt es bei Gemüse, Fleisch und Getreide auf die Bioqualität zu achten, wenn man es in belastetem Wasser zubereitet. Drittens kann man sich das Schleppen von schweren Wasserflaschen ersparen, wenn man Leitungswasser verwendet.

Lösung

Qualitativ hochwertige Filter sind heute in der Lage mehr als 98% der Schadstoffe zurückzuhalten. Achten Sie darauf ein Filtersystem auszuwählen, das die wichtigen Mineralien nicht mitfiltert. Es gibt Lösungen, die das Wasser nach dem reinigen noch Ionisieren. Dieses Wasser schmeckt besonders weich und man trinkt gern mehr davon. Genau das ist für unser Wohlbefinden von entscheidender Bedeutung. Viele Experten sind sich einig, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen unserer Ablehnung Wasser zu trinken und der Wasserqualität.

—————————————————————————–

Weitere interessante Informationen dazu finden Sie unter www.energywater.ch.

Bei Fragen steht Ihnen Karim Yehia, Energywater gerne zur Verfügung. Telefon: 062 842 61 61

, , ,