• 1_v2

    11

14382_th

Für den Notfall gewappnet

Das Leben steckt voller Überraschungen. Mal sind es gute, mal schlechte. Bei den guten lautet die Devise geniessen! Bei den schlechten einen klaren Kopf bewahren und wenn nötig die richtigen Notfallnummern griffbereit haben.

Überall kann etwas passieren. In den Ferien, auf dem Weg zur Arbeit oder in den eigenen vier Wänden. Als erstes gilt. Nicht in Panik geraten. Das ist einfacher gesagt als getan, wenn man etwa in einer fremden Stadt das eigene Kind aus den Augen verliert. Hilfreich ist, wenn man entsprechende Vorkehrungen trifft, den eine gute Vorbereitung hilft im Notfall.

Was tun wenn …

Oft reichen schon kleine Tricks um in Notfallsituationen, die Ruhe zu bewahren. Wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, schreiben Sie mit einem wasserfesten Stift Ihre Handynummer in deren Handflächen. Sollten die Kinder bereits ein eigenes Handy besitzen, stellen Sie Ihre eigene Telefonnummer inklusive Ländervorwahl ein, sodass die Kleinen nur noch auf die Wiederwahltaste drücken müssen. Es kann sein, dass Sie trotzdem auf die Hilfe Dritter angewiesen sind. Informieren Sie sich deshalb immer über die ortsüblichen Notfallnummern und schreiben Sie diese vor der Abreise auf oder speichern sie diese im Handy.

Die wichtigsten Notallnummern haben wir für Sie zusammengestellt. Am besten Sie ergänzen die Aufstellung mit den wichtigsten Nummern aus ihrem privaten Umfeld und mit den Nummern Ihrer persönlichen Versicherungspolicen.

 

Im Zeitalter von Smartphones gibt es natürlich auch Notfall- und Erste Hilfe-Apps:

Hier eine Auswahl:

Rega (iPhone / Android)
Gelbe Seiten Notfall-App (iPhone / Android)
 

, ,