• 1_v2

    11

Hausmittel gegen Sonnenbrand

Hausmittel gegen Sonnenbrand

f9. Ist die Haut erst einmal rot und brennt, dann sofort raus aus der Sonne! Um eine leicht schmerzende Rötung zu behandeln, benötigen Sie nicht unbedingt spezielle Cremes. Bei einem Sonnenbrand können Sie auch verschiedene Hausmittel einsetzen.

Generell gilt: Wenn es sich um einen leichten Sonnenbrand handelt, sind die nachfolgend aufgeführten Hausmittel eine gute Wahl, um den Heilungsprozess zu beschleunigen. Bei einem starken Sonnenbrand, der sich durch ein Abschälen der Haut, Bläschenbildung und starke Schmerzen bemerkbar macht, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Dies gilt insbesondere für Babys und Kleinkinder.

Sonnenbrand im Gesicht lindern

Milchprodukte wie Quark, Joghurt und saure Sahne eignen sich hervorragend als Gesichtsmaske zur Behandlung von Sonnenbrand. Für die erwünschte kühlende und feuchtigkeitsspendende Wirkung sollte die Maske für zehn bis 15 Minuten auf dem Gesicht einwirken. Die Maske darf nicht antrocknen, da sie sich dann schwerer entfernen lässt. Das reizt die Haut zusätzlich. Sie können auch etwas geraspelte oder pürierte Salatgurke beimischen. Das pflegt und kühlt zusätzlich und sorgt dafür, dass die Maske nicht so schnell antrocknet.

Tee, Essig, Tomaten

Ein weiteres Hausmittel gegen Sonnenbrand. Abgekochte Teebeutel – beispielsweise von Schwarztee oder Kamille – kühlen ebenfalls und lindern den Schmerz.Ein eher unbekanntes Mittel gegen Sonnenbrand sind Essigwickel: Tränken Sie ein Baumwolltuch in Essigwasser – zwei Teile Wasser, einen Teil Essig – und versorgen damit die betroffene Hautpartie. Laut dem Wellness-Magazin "Vital" ziehen sich dadurch die Blutgefässe zusammen, sodass sich weitere Entzündungsreaktionen vermeiden lassen. Wiederholen Sie diese Anwendung mehrfach für jeweils etwa 20 Minuten. Tomaten enthalten viel Flüssigkeit und kühlen. Einige Scheiben auf die betroffenen Stellen auflegen und ca. 15 Minuten einwirken lassen.

Vorbeugen ist bekanntlich besser als heilen. Also schützen Sie sich an der Sonne. Ihre Haut wird es Ihnen danken.

, ,