• 1_v2

    11

gelenke

Knack-Geräusche

ira. Unser Skelett besteht aus mehr als 200 Knochen und über 100 Gelenken. Es ist ein wahres Meisterwerk, das uns eine enorme Beweglichkeit verleiht. In der Regel funktioniert alles geräuschlos.  Doch hin und wieder macht ein Gelenk auch einmal durch aussergewöhnliche Geräusche auf sich aufmerksam: es knackt.

Jedes Gelenk unseres Körpers kann knacken. Was das Knacken genau verursacht, ist noch nicht eindeutig geklärt. Mögliche Hypothesen sind, dass sich Gelenkflächen kurzzeitig voneinander lösen und dies wie bei einem Saugnapf Geräusche macht. Eine weitere Hypothese besagt, dass die Gelenkflüssigkeit kurzzeitig ihren Aggregatzustand in Form von Bläschenbildung ändert, bis Gelenkflächen wieder in Kontakt kommen.

Wenn es immer wieder knackt und wehtut, deutet das darauf hin, dass die Muskulatur nicht ausreichend stabilisiert, ein Ungleichgewicht der Muskulatur besteht oder Muskeln verkürzt sind. Das beeinträchtigt das Gelenkspiel. Trotzdem können die Gelenke „normal“ sein. Wenn Gelenke also knacken, dann können sie auch nur „eingerostet“ sein, die Gelenke selber müssen nicht beschädigt sein.

Was hilft dagegen?

Jede Form von Bewegung ist gut. Und es gibt keine Variante, die sich wissenschaftlich besser bewährt hat als andere.

Wenns in den Gelenken knackt, so ist das  grundsätzlich nichts Gefährliches, wenn aber in der Folge Beschwerden hinzukommen, dann sollte das ein Arzt/Chiropraktiker abklären. 

Wenn Sie regelmässig selber z.B. den Nacken oder die Finger knacken, dann könnte das zu Schäden führen. Total auf das Knacken verzichten sollte man bei Osteoporose und wenn das Knacken schmerzt – sowohl im Gelenk und in den Ohren von Mitmenschen.

Quelle: Wikipedia